Webtalks

Sie suchen ein Angebot für eine breite Öffentlichkeit und möchten das Thema konstruktive Kommunikation als Impuls weitergeben? In den Webtalks laden wir in Absprache mit Ihnen 4 Expert:innen zu einer Fragestellung rund um das Thema konstruktive Kommunikation ein. Das Gespräch wird durch erfahrene Journalist:innen moderiert. Die Webtalks dauern 90 Minuten und werden Online via Zoom durchgeführt. Die Teilnehmenden können sich außerdem über den Chat oder durch direkte Wortbeiträge mit ihren Fragen und Anregungen in das Gespräch einbringen.

Webtalk: 90 Min. via Zoom für max. 100 Teilnehmende

Wenn Sie Interesse an unseren Angeboten haben, dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

 

Geplante Talks 

Webtalkreihe Sprache - Macht - Demokratie

Das Thema Sprache ist mehr denn je relevant, wenn es um die Ausgestaltung eines Miteinanders in Vielfalt geht. Phänomene des aktuellen Sprachwandels im Deutschen wie der zunehmende Gebrauch von geschlechtergerechter oder auch diskriminierungsfreier Sprache ebenso wie die Normalisierung von rechtspopulistischen Begrifflichkeiten unter anderem mit historischer Bezugnahme machen dies deutlich.

Die Reihe besteht aus vier unterschiedlichen Panels mit jeweils vier Expert:innen zum Thema und möchte folgende Fragen beleuchten: Wem gehört die (deutsche) Sprache?; Welche Rolle nimmt Sprache für individuelle Identitäten ein und welche Relevanz hat Sprache in Bezug auf das demokratische Miteinander?; Wie bewusst oder auch unbewusst positionieren sich Sprachnutzer:innen über ihren Sprachgebrauch?; Unter welchen Bedingungen findet Sprachwandel statt und welchen Einfluss nehmen dabei die eigenen Äußerungen und die anderer?

Moderation der Webtalkreihe: Prasanna Oommen https://prasannaoommen.de/ 

Anmeldung jeweils unter veranstaltung(at)gegen-vergessen.de

 

"POLITICAL CORRECTNESS", EMPATHIE UND SENSIBLER UMGANG MIT SPRACHE?

20. Oktober 2022 um 18:00 bis 19:30 Uhr

Gäste sind u.a.: Jasmin Mouissi, Trainerin und Beraterin für Rassismuskritik  und Empowerment und Leitung des Modellprojektes zur „Qualifizierung und Vernetzung der Antidiskriminierungsarbeit NRW“;  Stefan Fricke-Liebig, Linguist und Politikwissenschaftler;  Adela Dulovic, Jugendbotschafter:in, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. 

 

GESCHLECHTERGERECHTE SPRACHE?

17. November 2022 um 18:00 bis 19:30 Uhr

Gäste sind u.a.: Dr. Miriam Lind, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Historische Sprachwissenschaft des Deutschen an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Daniel Horneber, Aktivist für Inklusion (www.inklusion-statt-integration.de); Felicia Ewert, Politikwissenschaftlerin und Expertin für Transfeindlichkeit und Meis Alkhafaji, Jugendbotschafter:in von Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. 

 

GIBT ES UNSAGBARES? MEINUNGSFREIHEIT UND IHRE GRENZEN

15. Dezember 2022 um 18:00 bis 19:30 Uhr

Gäste sind u.a.: Karoline M. Preißler, Politikerin und Juristin (www.demokratie-aushalten.de), Prof. Ricarda Drüeke, Assistenzprofessorin am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg; Friedemann Schulz von Thun, Kommunikationspsychologe sowie Gründer des Schulz von Thun-Instituts für Kommunikation.  Adela Dulovic, Jugendbotschafter:in, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.  

 

 

Hier finden Sie bisherige Talks zum Nachschauen: 

In der Reihe: Sprache - Macht - Demokratie:

IN WELCHEM MACHTVERHÄLTNIS STEHEN SPRACHE UND DEMOKRATISCHES MITEINANDER (hier auf YouTube anschauen

Vom 22. September 2022 mit Dr. Laura Neuhaus, Stellvertretende Leiterin der Duden-Wörterbuchredaktion, Dudenverlag;  Dr. Melani Schroeter, Department of Languages and Cultures, University of Reading; Prof. Dr. Britta Schneider, Kulturwissenschaftliche Fakultät an der Europauniversität Viadrina, Frankfurt Oder; Meis Alkhafaji, Jugendbotschafter:in, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.; Moderation: Prasanna Oommen. 

 

Weitere Webtalks:

WIDERSPRECHEN! ABER WIE? – UMGANG MIT DISKRIMINIERUNG IM ALLTAG (ohne Video)

Gäste u. a. Nuran Ayten vom Institut für den Situationsansatz, Kompetenznetzwerk Demokratiebildung im Kindesalter, Irina Ginsburg von Ofek e.V., Fachberatungsstelle zum Thema Antisemitismus; Tobias Gralke, freiberuflicher Workshopreferent & Meis Alkhafaji, Jugendbotschafterin von Gegen Vergessen – Für Demokratie. Moderation: Dr. Chadi Bahoudt 

 

OHNE HASS? KOMMUNIKATION AUF AUGENHÖHE MIT POLITISCH ANDERSDENKENDEN? (hier auf YouTube ansehen)

Gäste u.a. Simran K. Wester, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Tobias Gralke, freiberuflicher Workshopreferent und Teil der Initiative Kleiner Fünf. Moderation Bastian Wierzioch

 

STREITEN WILL GELERNT SEIN! WAS SIND DIE VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE KONSTRUKTIVE KOMMUNIKATION? (hier auf YouTube ansehen)

Gäste u.a. Manon Westphal, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Theorie an der WWU-Münster und Joachim Detjen, Professor für politische Bildung (im Ruhestand). Moderation Bastian Wierzioch

 

MIT RECHTEN REDEN!? GIBT ES GRENZEN DER KONSTRUKTIVEN KOMMUNIKATION? (hier auf YouTube ansehen)

Gäste u.a. Dierk Borstel, Professor für praxisorientierte Politikwissenschaften an der FH Dortmund und Martin Ziegenhagen, Fachbereichsleiter Extremismusprävention bei Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Moderation Bastian Wierzioch

 

ZWISCHEN POLITIK TALK UND TIKTOK. KONSTRUKTIVE KOMMUNIKATION UND DIE ROLLE DER MEDIEN? (hier auf YouTube ansehen)

Gäste u.a. Stefanie Molthagen-Schnöring, Professorin für Wirtschaftskommunikation an der HTW Berlin und Cornelius Strobel, Referent im Fachbereich Extremismus der Bundeszentrale für politische Bildung. Moderation Bastian Wierzioch

 

CORONASKEPSIS? EINE AKTUELLE HERAUSFORDERUNG FÜR DIE KONSTRUKTIVE KOMMUNIKATION (hier auf YouTube ansehen)

Gäste u.a. Alexa Waschkau und Alexander Waschkau von www.hoaxilla.com und Jochen Roose Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung. Moderation Bastian Wierzioch